Silvia Mende. Gemälde | zur Startseite...
Werkkatalog
Impressum
2008

Nach der zweiten Babypause und
einem erneuten Urlaub an der Ostsee
wächst der Wunsch, diese Ästhetik
der homogenen und unendlich schei-
nenden Weite zu malen. Die Malerin
nimmt die Eindrücke der Felder,
Wälder, Farben und des Lichts mit
nach Hause.

Die heterogenen Details der Gras- und
Waldlandschaften eignen sich perfekt
für die Spachteltechnik.